"Tradition ist nicht das Halten der  Asche,

sondern das Weitergeben der Flamme" 

( Thomas Morus 1478 - 1535) 


Die Schiffergilde Bremerhaven e.V. pflegt aktiv Schifffahrts- und Schiffsbautradition. Mit derzeitig 22 Schiffen, teils Traditionsschiffen, teils klassischen Jachten, oder aber nur maritimen ‚Youngtimern‘ aus Holz oder Stahl, sogar Beton, pflegt die Gilde die maritime Kultur Bremerhavens, die inzwischen ein wichtiger Bestandteil der Gegenwart und der Zukunft ist. Mit ihren Schiffen dokumentiert sie die historische Entwicklung des Schiffsbaus,  traditioneller Schiffsformen und Baumaterialien. Sie präsentiert ehemalige Berufsfahrzeuge, sowie klassische Yachten der frühen Pleasure-Szene,  notwendige Ausrüstungselemente und hält vergangene Schifffahrtstraditionen lebendig.

Wichtig ist dem Verein eine möglichst originale Erhaltung der historischen Schiffe bzw. ein angepasster Umbau, ähnlich dem ursprünglichen Zustand. Dafür hat sich die Schiffergilde in den Räumen am Neuen Hafen eine Werft eingerichtet, in der Holz- und Stahlarbeiten ausgeführt werden können. Direkt vor dem Gebäude befindet sich eine Steganlage für unsere Schiffe, unser ‚Gildehaven‘. Angeschlossen ist ein Bootsplatz an Land, auf dem hin und wieder unsere Schiffe aufgepallt werden, um Arbeiten an den Unterwasserschiffen sowie andere Arbeiten im Freien für jedermann sichtbar auszuführen.

Das Areal der Schiffergilde  ist als Gläserne Werft zentraler Bestandteil  des neu gestalteten Tourismusbereiches  Havenwelten, eine touristische Attraktion und  interessante Präsentation für die Bürger und Besucher Bremerhavens,  gemeinsam mit dem Auswandererhaus, dem Deutschen  Schiffahrtsmuseum und dem Klimahaus.

Auf den nächsten Seiten erfahren Sie mehr über die Geschichte des Vereins sowie über die einzelnen Schiffe.

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen und es gibt auch Gelegenheit,  bei einem kleinen Segelausflug auf die Weser die Gilde hautnah zu erleben. Aufnahmeanträge  der Schiffergilde können Sie sich im Downloadbereich herunterladen.