SY BRIGANT


Der 6,5 KR-Kreuzer „Brigant“ wurde 1957 als Dienstsegelboot der Bundesmarine bei Karl Vertens in Winning/Schlei gebaut. Bei der Bundesmarine wurde das hölzerne Boot (Mahagoni auf Eiche) viele Jahre in Flensburg-Mürwik als Ausbildungsboot für angehende Offiziere intensiv genutzt. 1980 wurde es in die Segelsportfördergruppe der Marine nach Großenbrode und später nach Eckernförde verlegt. Nachdem die Marine für diese Bootstypen keine Verwendung mehr hatte, entschlossen sich einige ehemalige Mitsegler und Marineangehörige, das Boot in einem eigenen Verein weiter zu segeln und zu betreiben. Die Marine blieb aber weiter Eigentümer des Bootes und so ging die „Brigant“ nach Auflösung des Vereins 2015 wieder in deren Besitz über. Die jetzigen Eigner haben die „Brigant“ über eine öffentliche Ausschreibung ersteigert und werden das Boot nun nach und nach wieder in Bestform bringen.

tl_files/schiffergilde/bildergalerien_unsereschiffe/walrus/Brigant-Schriftzg..png