Der Verein Schiffergilde

Bei der Wiederherstellung und Infahrthaltung traditioneller Segelschiffe und anderer historischer Wasserfahrzeuge förderlich mitzuwirken sowie seemännisches Gedankengut , traditionelle Seemannschaft , Begegnungen mit anderen Menschen zu vermitteln -  das ist kurz gesagt, gemäß Satzung,  die Hauptaufgabe der Schiffergilde Bremerhaven e.V.

Ihre Mitglieder sind eine aktive Gemeinschaft von Frauen und Männern, die sich der traditionellen Schifffahrt verschrieben haben.

Der Vorstand lenkt die Geschicke des inmitten der Havenwelten von Bremerhaven ansässigen Vereins. Hier befinden sich die Steganlagen des Gildehavens und die Werfthalle der Schiffergilde,  der Bootsplatz an Land, alles zusammen als Gläserne Werft.

Im Schifferrat werden die individuellen Interessen und Ansprüche der  Schiffseigner geregelt. In ihm ist jedes Schiff - ob groß oder klein, ob in Privatbesitz oder vereinseigen -  gleichwertig  stimmberechtigt vertreten.

Derzeit sind zwei Vereinsschiffe in Fahrt: die „Astarte“ und das „Börteboot Nr. 3“. Die „Astarte“,  ein mehr  als 100 Jahre alter ehemaliger  Finkenwerder Kutter, ist zugleich das Flaggschiff der Schiffergilde und besitzt die Zulassung als Traditionsschiff. Wie alle historischen Wasserfahrzeuge erfordern Unterhalt und Betrieb neben hohen materiellen, auch erheblichen personellen Aufwand, der ausschließlich ehrenamtlich erbracht wird.

Maritime Tradition zu pflegen und lebendig zu halten ist jedem möglich, der ein Herz für die Faszination des Meeres hat. Wer nicht selbst aktiv mitarbeiten möchte, kann den als gemeinnützig anerkannten Verein mit Geld- oder Sachspenden oder als Förderer unterstützen.

Weitere Infos wie Sie uns unterstützen können oder wie Sie Mitglied werden können, finden Sie unter Downloads.