"Kathrin"

Die "Kathrin" ist ein um 15 Prozent verkleinerter Nachbau des norwegischen Rettungsbootes "Vardo". Die "Vardo" wurde 1909 von dem Schiffskonstrukteur Colin Archer  konstruiert und in seiner eigenen Werft in Larvik/ Norwegen gebaut. Sie fuhr von 1909 bis 1948 für die norwegische "Redningsselskapet" (zu vergleichen mit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) als "Redningsskoyta" (Rettungsboot). Bis 1941 tat sie ihren Dienst unter Segeln, bis sie umgebaut und mit einem Motor versehen wurde.
 
Der Bau der "Kathrin" erfolgte in der Zeit von 1977 bis 1984 in Eigenarbeit. Ihr Rumpf besteht aus "Ferro Coment". Das Schiff wurde nicht aus Holz gebaut, weil die Materialkosten bei einem Holzbau erheblich höher gewesen wären. Zudem ist der Baustoff nicht so pflegebedürftig wie Holz. Zwischen 1998 und 2004 wurde der Innenausbau vollständig erneuert und das bis dahin aus FerroCement bestehende Laufdeck durch ein Holzdeck ersetzt.